§1 Geltungsbereich

Die Verträge und Leistungen der Quiz-Fabrik erfolgen ausschließlich zu den nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Allgemeinen Lizenzbedingungen der Quiz-Fabrik . Änderungen und Ergänzungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder der Lizenzbedingungen gelten nur, wenn Quiz-Fabrik sie schriftlich oder elektronisch bestätigt hat. Die Quiz-Fabrik ist jederzeit berechtigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder Lizenzbedingungen zu ändern oder zu ergänzen. Vorher eingehende Aufträge werden nach den noch gültigen alten Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Lizenzbedingungen bearbeitet.

§2 Vertragsabschluss

Unsere Angaben in den Preislisten sind unverbindlich, Preisänderungen bleiben vorbehalten. Ein Vertrag zwischen dem Verkäufer und Besteller kommt durch eine schriftliche Auftragsbestätigung des Verkäufers (E-Mail genügt) oder mit Beginn der Ausführung der Leistung (Lieferung der Ware) durch den Verkäufer zustande. Wenn sich ein begründeter Verdacht ergibt, dass der Kunde seine vertraglichen Verpflichtungen nicht ordnungsgemäß erfüllen wird, ist der Verkäufer (bzw. Lizenzgeber) zum Vertragsrücktritt berechtigt. Die Nutzungslizenzen für die Software und/oder Inhalte werden damit ungültig.

§3 Rückgaberecht für Software

Der Kunde hat ein 14-tägiges Rücktrittsrecht, sofern er nachweisen kann, dass die Software auf Grund von Fehlern nicht auf dem Server lauffähig ist, nicht jedoch, wenn die Server-Ausstattung bzw. Konfiguration nicht für die Software geeignet ist, und der Kunde dies vorher hätte überprüfen können.

§4 Fälligkeit der Zahlung

Der Kaufpreis ist, ohne Abzüge, baldmöglichst nach Bestellungseingang zu zahlen. Es wird als Zahlung nur Vorkasse (per Banküberweisung) akzeptiert.

§5 Eigentumsvorbehalt

Grundsätzlich bleiben alle Rechte an der Software und/oder den Inhalten beim Verkäufer (bzw. Lizenzgeber). Der Kunde (bzw. Lizenznehmer) erwirbt lediglich eine Nutzungslizenz und hat die Bedingungen vor Vertragsabschluss zu akzeptieren. Die Nutzungslizenz verfällt, wenn der Kunde bzw. Lizenznehmer gegen die Bedingungen der jeweiligen Lizenzbedingungen verstößt, oder die Zahlungen für den Erwerb oder die Erhaltung der Lizenz nicht im geforderten Zeitrahmen leistet.

§6 Allgemeine Bestimmungen / Gerichtsstand

Erfüllungsort für die Lieferung der Vertragsprodukte und Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten ist der Sitz der Quiz-Fabrik . Auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden die in der Bundesrepublik Deutschland geltenden gesetzlichen Bestimmungen Anwendung.

§7 Datenschutz

Der Verkäufer bzw. Lizenzgeber ist berechtigt, die vom Kunden angegebenen Daten elektronisch zu speichern und zu verarbeiten.

§8 Haftungsausschluss

Der Verkäufer bzw. Lizenzgeber garantiert ausdrücklich nicht, dass die Quizfragen 100% fehlerfrei sind. Der Verkäufer haftet nicht für etwaige Schäden die dem Kunden durch die Quizfragen oder die Software entstehen.

§9 Pflichten des Lizenznehmers

Der Lizenznehmer ist verpflichtet dafür Sorge zu tragen, dass Dritte nicht unberechtigt in den Besitz der Quizfragen und/oder Software kommen. Es gelten die ausführlicheren Regelungen unserer Lizenzbestimmungen.

§10 Nutzungsrechte

Soweit nicht anders vereinbart erwirbt der Lizenznehmer das Recht die lizenzierten Produkte unter einer ihm gehörenden Domain zu verwenden.

Die lizenzierten Produkte dürfen vom Lizenznehmer nur in Projekten verwendet werden, die in Deutschland rechtlich zulässig sind. Sollten lizenzierte Produkte in Projekten verwendet werden, die nach deutschem Recht illegal sind, so verfällt die Nutzungslizenz ohne Rückerstattung der Lizenzkosten und der Lizenznehmer hat der Quiz-Fabrik den dadurch entstandenen Schaden zu bezahlen.

§11 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

Die AGB gelten bei jedem Vertragsabschluß (Lizenzvergabe).

Sie können individuell verändert werden: Bei Vertragsabschluß können zusätzliche oder ersetzende Regelungen zwischen den Vertragspartnern vereinbart werden. Dies muss mit beidseitigem Einverständnis erfolgen und zwar schriftlich oder per qualifizierter elektronischer Signatur der E-Mail.

Mit begleichen der Rechnung erklärt sich der Käufer mit den AGB, den Lizenzbedingungen und ggf. getroffenen zusätzlichen individuellen Vereinbarungen einverstanden.